Joshua – Das Helfer-Syndrom

Eine Eigenschaft von Joshua sticht besonders hervor. Seine Hilfsbereitschaft und Beschützerinstinkt. Er kümmert sich hervorragend um andere. Manchmal erinnert er schon ein bisschen an einen Schäferhund.

Wenn wir alle vier das Haus verlassen, dann schaut er, dass jeder Schuhe an hat, eine Jacke hat und richtig angezogen ist. Dann kontrolliert er, dass jeder auch die Wohnung verlässt. Wenn ich beim Tür Absperren zu lange brauche, dann kommt er vom Aufzug zurück gerannt und ruft nach mir. Oder er schiebt mich los. Hauptsache alle vier sind zusammen.

Wenn wir spazieren gehen, dann schaut er, dass keiner verloren geht.

Als ich einmal im Aufzug stand, zog er mein Bein rein, damit ich auf keinen Fall in der Tür stehe.

Und bei Fernsehschauen, als eine Gruppe in Gefahr geriet, da zitterte er nicht vor Angst, sondern meinte nur: „Brauchen Hilfe. Brauchen Hilfe.“ Ein Beschützer halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020: Die Gebeks 50° Nord | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress