Lindenstraße

In den Ferien wurde ich ein bisschen später wach. Über Nacht hatte es ein wenig abgekühlt. Andy war schon auf der Arbeit. Neben mir lag Joshua, der nachts zu uns ins Bett geschlüpft war. Ganz ruhig lag er da. Erst beim zweiten Blick bemerkte ich, dass er quer auf dem Bauch lag, das Gesicht auf die Arme gestützt und sich durch die geöffnete Tür die Straße vor dem Fenster anschaute.

In der Spielstraße wachsen ganz viele Linden, deren Blätter sich in dem leichten Morgenwind bewegten. Als er merkte, dass ich nun wach war, meinte er ganz ruhig: 

„Mama, auf dem Bau wachsen Zitronen!“ In Portugal hatten vor wenigen Tagen Zitronenbäume gesehen und er hat die Früchte bewundert. Nun zeigte er auf die Linden, denen der heiße Sommer ganz schön zu gesetzt hatte. Einige Blätter leuchten hellgelb in dem den matt grünen Laubdach. 

„Nein, mein Schatz. Das sind Lindenbäume, da wachsen keine Zitronen“ versuchte ich ihm beizubringen. Das verstand Joshua sofort:

„Mama, da wachsen Linden an dem Baum!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019: Die Gebeks 50° Nord | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress