Unser Haus wird gelb..

Für mich war das eine wichtige Überraschung. Denn das gefällt mir deutlich besser als die Farbgebung an unserem Schwesterhaus eine Straße weiter. Gelb mit weiß wird es genau genommen. Nicht ganz wie auf den Planungsskizzen, aber so passt es gut in die Umgebung.

Wenn wir jetzt auch schon wüßten, wie es innen aussehen soll. Bisher stehen nur die Fliesen fest. Und das war schon ein langer Kampf, besonders die Badfliesen. Aber das passt zu unserem Bad. Da stand ja auch lange Zeit nichts wirklich fest. Nur dass wir alles anders wollenals der Standard. Eine bodengleiche geflieste Dusche, so groß wir möglich. Das stand von Anfang an fest. Aber langsam nimmt auch der Rest im Bad Formen an.  Der Waschbeckenanschluß musste nochmal versetzt werden um 50 cm. Der Sanitär-Installateur hatte von uns einen Plan. Aber er hat nicht gesagt, dass der Plan erst auf die Baustelle kommt, wenn wir dem Angebot zustimmen. Also habend ie Handwerker vor Ort mit dem Standardplan gearbeitet. Zum Glück haben wir es gemerkt. Jetzt passt es.

Wir haben dafür nicht gemerkt, dass die Wand zwischen Küche und Wohnzimmer schief eingebaut wurde. Die Küche ist auf der einen Seite wie geplant 215 cm tief, auf der anderen aber 225. Der Küchen Theis hatte es beim Ausmessen gemerkt. Aber damit können wir leben. Nur der Fliesenleger muss sich was einfallen lassen.

So langsam geht es in den Endspurt um die Auswahl. Der Boden wurde nochmal gekippt und wir fangen neu an zu suchen. Danach gehts wieder an die Tapeten… Langsam wirds Zeit.

In der alten Wohnung haben wir schon begonnen, die Zelte abzubrechen. Das Arbeitszimmer steht schon voll mit gepackten Kartons, die ersten Schränke sind abgebaut. Das Bücherregal muss jetzt gekürzt werden. 256 cm passen nicht in die neue Wohnung. Mehr als 245 cm sollte es nicht haben. Also Kreissäge raus und ab damit.

Es gibt viel zu tun…..

Veröffentlicht in: Umzug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.