Brunchen in Frankfurt

In der Prinz und anderen Medien gibt es verschiedene Berichte:

Als ich für ein Wochenende Strohwitwer war wollte ich das ausnutzen. Ich hatte mich für das Cafe Famielenbetrieb (http://www.familien-betrieb.de/) entschieden. Als ich hinkam sah alles toll aus, aber es war voll ohne Ende. Sehr viele Kinder. Aber kein Platz. Also habe ich mich umentschieden. Update:Im übrigen war es wohl nicht immer so voll. Seit Oktobe 2015 gibt es den Familienbetrieb nicht mehr.

Also ging ich aufgrund einer Empfehlung in das nahe Cafe Nordlicht www.nordlicht-ffm.de. Dort gibt es ein veganes Frühstücksbuffet. Ich bin zwar kein Veganer, aber anschauen wollte ich es mir schon. Ich fand einen Platz mit Sonnenlicht und Blick auf den belebten Friedberger Platz. Das Cafe ist sehr gemütlich. Das Buffet war riesengroß. Alleien 25 verschiedene vegane Brotaufstriche, dazu Salate, Brötchen, Waffeln, Eier. Ja auch Eier, es war eigentlich ein veganes und vegetarisches Buffet. Ich hatte Zeit und probierte von fast allem mal etwas. Und alles schmeckte lecker. Ich bin ein großer Frühstücksbuffet-Fan und verdränge an solchen Tagen uNmengen zum Frühstück . Schon alleine ein ganz normales Frühstücksbuffet im Hotel verleitet mich zum Reinhauen. Und as hier war nicht nur lecker, es war auch ganz anders als die 08/15 Buffets. Wirklich zu Empfehlen.

Und während ich gemütlich da saß und nach draussen schaute fuhr doch glatt ein Trecker mitten durch die Frankfurter Innenstadt. Das sieht man auch nicht alle Tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.