Weltverbesserer

Der Erfinder der Dampfmaschine (manche streiten noch wer es war) benutzte jeden Tag in seinem Leben ein Pferd. Er musste nutzen, was zu dieser Zeit verfügbar war, um Erleichterungen für alle zu erfinden.

Der Erfinder der Glühbirne arbeitete bei Kerzenlicht.

Der Erfinder des Stahls hatte ein Haus voll Eisen.

Erfinder, die an sauberen erneuerbaren Energien arbeiten ,müssen Autos fahren, mit Flugzeugen fliegen und ihr Haus mit Gas heizen, weil nur das im Moment zur Verfügung steht.

An der heutigen Welt teilzunehmen disqualifiziert niemanden zu versuchen, diese Welt zu verbessern.

(Quelle Internet Facebook /Schöne Texte)

Nur mal so als Denkanstoß Herr Nuhr, wenn Sie ihrem Kind wieder mal die Heizung abdrehen wollen weil es sich für die Umwelt einsetzt..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019: Die Gebeks 50° Nord | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress