Tanken 2022

Und kostet Benzin auch drei Mark Zehn,
scheiß egal, es wird schon gehen

Markus / Ich will Spass

Die drei Mark Zehn hatten wir vor sechs Monaten. Da kostete der Liter Super noch knapp über 1,50 €. Vor wenigen Wochen waren wir dann schon über 1,70€. Den größten Sprung machte der Preis aber in den letzten Tagen, seit dem Einmarsch Putins in die Ukraine, der unseren Eintritt in einen Wirtschaftskrieg zur Folge hatte.

Heute habe ich für 2,13 € getankt. Das ist mehr als ich mir je vorstellen konnte. Aber eigentlich ein richtiger Schritt in die richtige Richtung,

Rechte, Querdenker, Grünen-Hasser kriegen sich jetzt nicht mehr ein und schimpfen auf die Regierung, Dabei hat die keinen Cent Steuer erhöht, im Gegenteil, im Frühjahr soll die Pendlerpauschale zur Entlastung erhöht werden.

Ganz alleine der Markt hat den Preis erhöht. Und genau das wird auch passieren, wenn das Benzin sich irgendwann dem Ende nähert. Aber daran denken die Idioten nicht.

„Wie soll denn da eine Mutter ihre Kinder zum Sport bringen“ fragt ein Ministerpräsident im Wahlkampf demonstrativ. „Sicher nicht mit dem Auto. Es geht ja um SPORT.“ ist meine Antwort. Benzin ist nicht die Lösung für die Zukunft. Wir verbrauchen jetzt schon die Reserven unserer Kinder.

Von den „Meckerern“ denkt aber keiner soweit. Immerhin haben sie jetzt festgestellt, dass erneuerbare Energien Freiheitsenergien sind, weil sie uns weniger abhängig machen. Auf einmal soll die Umstellung ganz schnell passieren. Vielleicht hat unsere Putin Krise ja tatsächlich was Gutes und Putin schießt sich noch mehr ins Bein als er denkt. Seine Rohstoff-Reserven verlieren an Wert, wenn wir das weltweit umstellen. Was die Klimakrise nicht schafft, macht die Ukraine-Krise. Wahnsinn!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.