So oder so?

Eine musikalische Frühprägung war bei mir das Lied „Ballad of the Green Berets“ von SSGT Barry Sadler. Mein Papa hat das während meiner Kindheit wohl immer und immer wieder gehört. Ich habe die Single später beim Durchstöbern der Plattensammlung gefunden und genauso immer wieder gehört. Und bin dabei durch das Wohnzimmer (weil nur dort der …

Weitere Variationen

Auf der Langspielplatte „Städte sehen aus wie schlafende Hunde“ von Heinz Rudolph Kunze (die übrigens das beste Album mit Musik und politisches Kabarett ist) bleibt mir ein Stück immer sehr gut in Erinnerung: Variationen über einen Satz des Bundesinnenministers aus dem Monat Juli des Jahres 1983 Mutloses Abwinken ist Mut Tatenloses Zusehen ist Tat Rechtloser …

Unsere Lieder

Es gibt ein Lied von Adel Tawil, das spielt mit unseren Erinnerungen. In dem Song „Lieder“ verarbeitet er viele Songtitel, Interpreten, Songzeilen und mehr zu einem Gesamtkunstwerk. Ein bisschen wie „We didn’t start the fire“ von Billy Joel. Auf jeden Fall bringt das Lied viele Flashbacks aus 80ern und 90ern des letzten Jahrhunderts. Ich freue …

Berliner Kneipe in Moabit

Det is Berlin, wa? Mein Hotel liegt in der Nähe vom Hauptbahnhof, am Ende von Moabit. Auf dem Heimweg fahre ich mit der U-Bahn bis Turmstrasse. Ich komme die Treppe hoch und habe Flashbacks ohne Ende. Hier war der Hertie, in dem Oma arbeitete. Hier bin früher mit Rollerskates gefahren. Dahinter die Kleinmarkthalle. Da muss …

Ein Prosit

Dieser Rum aus dem Jahre 1993 wurde bei mir 23 Jahre alt. Er stammt noch aus dem Urlaub in der Dominikanischen Republik und der letzte Schluck versteckte sich erfolgreich in unserer Sammlung. Bis heute. Also falls sich einer meiner Freunde noch an Angelika Bauer erinnert, dieses Prosit geht zu Ihr nach Griechenland. Lange ist es …

Huddle goes digital

Nach knapp einem Jahr ist es soweit: Die Huddle Jahrgänge 1992 bis 2011 (zweieinhalb Umzugskisten) sind digitalisiert. Nachdem der Huddle-Verlag selber kein digitales Archiv hat, machte ich mich an die Arbeit, um mein Büro im Laufe der Zeit in ein Kinderzimmer zu verwandeln. Die Hefte wurden entklammert, Vorder und Rückseite gescannnt, geprüft, gedreht, in Einzelseiten getrennt …

Oregano

„Aber nimm nicht soviel Oregano“ ist ein geflügeltes Wort in unserer Beziehung. Ganz am Anfang der 2000er, als unsere Beziehung noch frisch war, habe ich beim Kochen einer Tomatensauce mich mal kräftig vertan. Das Oregano schmeckte fürchterlich vor. Aber erst als ich mich dafür entschuldigte, traute sich Conny überhaupt irgendwas zu sagen. „Damals war ich …