Reserve

Heute, vor 31 Jahren, zu meinem 18. Geburtstag, bekam ich 60 DM in einem Glasrahmen von meinen Freunden geschenkt.

Da die Geldscheine schön angeordnet waren und ich das Geld aktuell nicht brauchte, stellte ich es mir hin. Später hing es dann irgendwann in meinem Jugendzimmer an der Wand. Von dort folgte es mir in alle Wohnungen. Zuletzt in Frankfurt/Eichenstrasse. Heute steht es in meinem Arbeitszimmer.

Für mich war das früher die eiserne Reserve. Ein Gefühl der Sicherheit, dass man im Notfall immer nochmal 60 DM hatte. Irgendwann um das Jahr 2001 überlegte ich das Geld in Euro zu tauschen. Aber das Bild hat für mich mittlerweile eine andere Bedeutung. Es geht nicht mehr um das Geld. Ich habe genug Geld um vernünftig zu leben und hoffe niemals in meinem Leben mehr auf diese 30€ angewiesen zu sein. Für mich ist das Bild der Notnagel in meinem Leben. Eine Erinnerung daran, dass man Freunde haben sollte. Denn die wirklichen Notnägel im Leben waren nie die 60 DM, sondern die Freunde, die es mir geschenkt hatten. Ja, heute 30 Jahre später habe ich andere Freunde. Ich kann nicht einmal zu 100% sagen, wer an diesem Geschenk damals alles beteiligt war.

Aber das Gefühl, dass man sich im Notfall auf andere verlassen kann, das ist wichtig für das Leben.

Vielen Dank für das Geschenk. Ich werde es weiterhin in Ehren halten.

Glückwunsch zum 18.Geburtstag - Aber von wem?

Update nach dem Geburtstag

Von meiner Familie habe ich ein Geldgeschenk bekommen. 80 € in einem Bilderrahmen. Wie passend zu meinem Artikel. Aber ich bin mir sicher diese diesmal nicht so lange liegen zu lassen. Auch wenn sie optisch ein Highlight sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019: Die Gebeks 50° Nord | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress