Berliner Zeitensprünge

Berliner Zeitensprünge (Gastspiel bei den Stachschweinen)

Berlin, die Stadt mit den vielen Gesichtern und den erstaunlichsten Geschichten. In keiner anderen Stadt liegen Humor und Tragik so eng zusammen. Schon immer haben die Berliner mit ihrem Sinn für Humor die politischen Entwicklungen in Deutschland auf ihre ganz eigene Art kommentiert. Zusammen mit der Sängerin Barbara Felsenstein und den Pianisten Marian Lux bzw. Sibylle Briner begibt sich der Schauspieler Wolfgang Bahro auf eine Zeitreise durch 100 Jahre Berlin. Ob es politische Witze, Sketche von bekannten Berliner Kabarettisten oder auch musikalische Kommentare zum Zeitgeschehen sind, dem Zuschauer wird hier ein Berlin-Programm der anderen Art geboten. Die drei Künstler springen musikalisch und humoristisch durch zehn Jahrzehnte Berliner Geschichte und beschreiben so die Hauptstadt aus einer sehr unterhaltsamen kabarettistischen Sicht. Eine kurzweilige Zeitreise, die manchmal zum Nachdenken, aber vor allem zum Lachen einlädt! (Quelle Homepage Stachelschweine)

Alter Trailer


Als ich mein Ticket kaufen wollte, lief der Verkäufer los. „Komme gleich wieder“. Kurz darauf kam er mit einer Dame wieder. „Hier die Gruppe hat drei Tickets zuviel. Können sie direkt abkaufen.“ Als ich die verlangten 20€ bezahlt hatte, sah ich erst, dass das Ticket 30 € Wert war….

Einige der Witze waren alt und bekannt – aber genau das war der Sinn. Das Programm besteht aus mehr oder wenigere bekannten zeitgenössischen Stücken. Alte Text im Rückblick betrachtet und bewertet. Zeitensprünge halt. Mir hat es gefallen. Und die Chansons waren super. Mal abgesehen davon, dass ich nie dachte meinen Lieblings-Berlin-Song „Ich steh auf Berlin“ jemals noch live zu hören.

Lieder

– Ich liebte ein Mädchen
– Oberst Zitzewitz
– Pack die Badehose ein (der Ami schiesst am Wannsee)
. SchwarzBlau
– Ich steh auf berlin
– Aber ich liebe doch berlin (Tümmerfrau)
– Tucholsky Mädchen auf der Strasse
– Die Juden sind an allem Schuld
– Berlin (Harald Juhnke)
– Knef – In dieser Stadt
– Brandenburg (Rainald Grebe)
– Seh’n se, das ist Berlin (Günther Neumann, Insulaner)

Videos

Hingehen – nicht nur anschauen.




Geschrieben aus .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019: Die Gebeks 50° Nord | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress