Bis auf diese Frau da

Joshua und ich waren heute alleine im Theater bei Rabe Socke. Danach ging es zu McDonalds. „Ein richtiger Männer McDonalds, gell Joshua?“ „Ja, bis auf diese Frau da“ Conny: „Welche Frau?“ Joshua meinte die aus dem Happy Meal. In einigen Familien könnte das zu ernsthaften Problemen führen.

Read More

PlayStation im Auto

Read More

Willkommen in unserer Welt!



Adventskalender

Abends um kurz vor 23:00h kommt Joshua auf einmal aus seinem Zimmer spaziert.

Kann ich meinen Kalender öffnen?

Erst morgen früh. Du musst nochmal schlafen gehen.

Menno, ich habe doch schon fertig geschlafen.

Design-Hilfe

Ich bin echt begeistert. Mit diesem Tool kann man eigene Logos oder Schriftzüge entwickeln. Super geeignet für kleine Firmen, Vereine, Projekte oder auch Familien. Es gibt viele Vorschläge, die man auch noch verändern und anpassen kann. Es lassen sich viele Sachen ausprobieren. Und die meisten Entwürfe  haben mir gut gefallen. Und faire Preise haben die auch noch. Toll!

https://studio.tailorbrands.com

 

Probleme mit dem Amazon-Weihnachtsmann

Ja, auch wenn ich es nicht will, der Amazon.-Weihnachtsmann spielt bei uns eine große Rolle. Gerne würde ich auf Anbieter mit einem besseren Verständnis von Ethik ausweichen, aber Amazon ist halt leider gut. Suche, Bestellung, Preis, Bezahlung. Vom Service her gibt es nichts zu meckern. Wenn nicht diese Markmacht wäre, das völlig falsche Verständnis von Arbeitnehmerrechten und von Datenschutz wollen wir gar nicht reden.

Also bestellen wir fleißig. Ich bestelle für Conny Weihnachtsgeschenke. Conny bestellt für die Kinder Weihnachtsgeschenke und Conny bestellt für mich Weihnachtsgeschenke. Und weil es am einfachsten ist lassen wir zu mir ins Büro liefern. Auch meine Weihnachtsgeschenke. 

Die Pakete für Dich darfst Du nicht aufmachen!

Als die ersten Pakete kamen, stand ich ratlos davor. Ich darf sie nicht öffnen. Conny darf sie aber auch nicht öffnen. Die Kinder schon gar nicht? Wie erkenne ich das jetzt? Da steht nur Amazon drauf. Soll ich sie von meinem Kollegen öffnen lassen? Ungewohnte Probleme durch moderne Lebensweisen….

Die Lösung:

Connys Pakete hatten den PRIME-Aufkleber. Kann ich mir nicht leisten.

 

Spenden zum Geburtstag

An meinem 50. Geburtstag habe ich anstelle von Geschenken um Spenden gebeten. Ich habe eigentlich alles was ich brauche und was ich will ist nicht für Geld zu kaufen.

Ich habe mich jetzt entschieden, wer das Geld bekommen soll.

Hallo,
ich bin Euch noch für den gut gefüllten Spendentopf auf meinem Geburtstag Info und Dank schuldig. Ich habe den Betrag dann nochmal auf 400€ aufgerundet. Da ich, wie viele andere, jemanden durch Krebs verloren habe und über eine Freundin und zweifache Mutter mit geheiltem Schilddrüsenkrebs auf viele traurige Schicksale aufmerksam geworden bin, geht das Geld je 200 € an die Vereine Kinder krebskranker Eltern und Flüsterpost.

Wir haben alle Kinder und wenn man sich kurz in die Lage alleinerziehender Eltern mit Krebs versetzt, weiß was die Familien durchmachen und das hier jede Hilfe gebraucht wird.

Don‘ let friends fight cancer alone

#I WON’T

Danke!

Das Geld ging an:

Eine Sache habe ich aber auf jeden Fall für mich behalten.
Die beiden Bilder meiner Tochter.

Geschafft

Isabel und Joshua spielen im Schnee hinter dem Haus. Sie zieht ihn auf dem Schlitten.

Als sie probiert ihn aus dem Graben nach oben zu ziehen und dabei im Schnee liegt, meinen wir: „Das schaffst Du nicht“

Aber da haben wir den Ehrgeiz von Isabel nicht mit eingerechnet. Mit voller Kraft zieht sie Joshua den kleinen Hügel hoch. Oben reisst sie die Arme in die Höhe:

Geschafft!!!

Allerdings hat sie den Schlitten dabei losgelassen. Joshua rutscht immer schneller den Hügel rückwärts runter. Unten im Graben stoppt der Schlitten und Joshua macht ganz langsam einen Purzelbaum rückwärts und landet lachend im Schnee. So sind die Kinder halt.

Weihnachtsmann

Es war wohl eine der einprägsamsten Erinnerungen für unsere Kinder.

Letztes Jahr Weihnachten 2016 feierten wir in Walldorf. Um in Ruhe alles vorzubereiten schickte ich die Kinder mit Conny und Schwiegereltern in den Kindergottesdienst der evangelischen Kirche.

Als sie sich zu Fuss auf den Rückweg machten, schickte mir Conny eine kurze Nachricht. Ich war soweit fertig. Jetzt wartete ich als Weihnachtsmann verkleidet daß die kleine Gruppe den Balcet-Weg entlang kam. Der Baum stand in diesem Jahr direkt an dem bodentiefen Fenster. Als sie nun kamen zündete ich die Kerzen an und stellte mich als Weihnachtsmann an den Baum. Stück für Stück stellte ich die Geschenke unter den Baum und zündete Kerzen an.

Die Kinder entdeckten mich vom Gehweg. Ich winkte ihnen zu und konnte die großen Kinderaugen bis in den zweiten Stock sehen. Isabel rannte los, Joshua stand noch immer da und staunte.

Jetzt musste ich mich beeilen. Verkleidung aus, Tür aufmachen und ganz aufgeregt den Kindern entgegenlaufen. 

„Ihr glaubt nicht wer gerade da war! Er musste leider schon weiter, ihr habt ihn knapp verpasst!“

„Papa, wir haben den Weihnachtsmann gesehen. Er hat uns gewunken!“

Bis heute wirkt das noch. 

Schneeman

Isabel hat einen Schneemann gebaut. Nein, nicht aus Schnee, sonden am Basteltisch. Das Malen und Basteln ist eine ihrer Leidenschaften. Sie ist auch sehr produktiv. Ständig bekommen wir neue Bilder, Collagen oder Bastelarbeiten.

Aber wohin damit? BIlder lassen sich einscannen. Aber Bastelarbeiten? Der Schneemann wird jetzt digtal verewigt.

Runde Bälle konnte sie nicht bauen. Da hat sie einfach Röhren zusammengeklebt.

Typisch Mann

Wir haben hinter dem Haus heute im Schnee gespielt. Obwohl die Kinder im Vorfeld ganz heiß darauf waren einen Schneemann zu bauen, blieb die Arbeit an Conny hängen. Die Kids sprangen herum, warfen Schnee und hatten Spaß. Während dessen baute Conny einen Schneemann. Genauer gesagt eine Schneefrau mit Rundungen und einer beachtlichen Oberweite.

Joshua sah die fertige Schneefrau an. Genau seine Größe. Er ging auf sie zu und griff ihr mit beiden Händen an den Busen. Ein kurzer Check und er verschwand.

Typisch Mann halt.

Als er wiederkam nahm er den Schnee und vergrößerte die Brust.

Naja, typisch Mann halt.

Die Brüste können nie groß genug sein….

Erste Pinselstriche auf dem Computer

Ich habe mit Isabel und Joshua am Computer gemalt. Sie durften bestimmen welche Pinsel und Farben sie verwenden und dann mit de Mouse malen.

Das klappte mehr oder weniger, aber die Ergebnisse haben was. Dank „Klon“ Joshua besteht auch eine Ähnlichkeit der Werke, denn er wollte natürlich genau die gleichen Pinsel wie seine große Schwester verwenden.

 

Steine

Unsere Tochter liebt und sammelt Steine. Dieser Haufen das Ergebnis von einer Schulpause. Ganz gewöhnliche Kiesel.

© 2020: Die Gebeks 50° Nord | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress