Deutschland

Man kann ja über Deutschland sagen, was man will, aber immerhin kann man in Deutschland sagen, was man will. Das war nicht immer so. Eine Zeitlang wurde aussortiert, wer in Deutschland sagte, was er wollte. Das sollte man denen sagen, die sagen, man dürfe in Deutschland nicht mehr sagen, wasRead More

Read More

Gerade aus oder lenken?

Joshua übt Fahrradfahren: Papa, gerade ausfahren kann ich schon ganz gut. Nur die Kurven lenken mich ab.

Read More

Willkommen in unserer Welt!



Typisch Mann

Wir haben hinter dem Haus heute im Schnee gespielt. Obwohl die Kinder im Vorfeld ganz heiß darauf waren einen Schneemann zu bauen, blieb die Arbeit an Conny hängen. Die Kids sprangen herum, warfen Schnee und hatten Spaß. Während dessen baute Conny einen Schneemann. Genauer gesagt eine Schneefrau mit Rundungen und einer beachtlichen Oberweite.

Joshua sah die fertige Schneefrau an. Genau seine Größe. Er ging auf sie zu und griff ihr mit beiden Händen an den Busen. Ein kurzer Check und er verschwand.

Typisch Mann halt.

Als er wiederkam nahm er den Schnee und vergrößerte die Brust.

Naja, typisch Mann halt.

Die Brüste können nie groß genug sein….

Erste Pinselstriche auf dem Computer

Ich habe mit Isabel und Joshua am Computer gemalt. Sie durften bestimmen welche Pinsel und Farben sie verwenden und dann mit de Mouse malen.

Das klappte mehr oder weniger, aber die Ergebnisse haben was. Dank „Klon“ Joshua besteht auch eine Ähnlichkeit der Werke, denn er wollte natürlich genau die gleichen Pinsel wie seine große Schwester verwenden.

 

Steine

Unsere Tochter liebt und sammelt Steine. Dieser Haufen das Ergebnis von einer Schulpause. Ganz gewöhnliche Kiesel.

Welcome to the jungle

Meinen Kaffe trinke ich jetzt im Dschungel,
direkt unter der Kaffee-Pflanze.


Alle Pflanzen mussten weichen und fanden in der Küche Asyl.
 

iPhone fails

Die Wasserwaage des iPhones hat versagt. Nachdem meine Waage nicht greifbar war habe ich erst mal mit dem Telefon probiert. Aber ich hatte wohl vergessen, dass die neue Kamera ein paar Millimeter raus steht. So zeigte die Wasserwaage grün, obwohl das Brett mit Sicherheit nicht gerade war.

Allerdings habe ich es mit tatkräftiger Hilfe von Joshua an die Wand gebracht. Deswegen war ich mit Sicherheitsmaßnahmen so abgelenkt, dass ich nicht einen zweiten Blick drauf geworfen habe. Er hat sich übrigens sehr tapfer geschlagen und wunderbar geholfen. Gesaugt, geschraubt, Dübel eingeschlagen, Werkzeug gereicht und mit viel Spaß dabei gewesen.

Strahlende Kinderaugen – auch beim Papa

Beim diesjährigen Benefiz-Spiel der Oldstars habe ich Isabel gegen Ende des Spiels mit in die Teamzone genommen. Ihre Augen strahlten und abends erzählte sie mir noch, wie toll das. Besonders das Abklatschen des gegnerischen Teams und das Feiern am Ende. Klar das dabei nicht nur ihre Augen gestrahlt haben.

Heute kein Kindergarten ?

Ich glaube Joshua wollte heute nicht in den Kindergarten. Jedenfalls verkroch er sich nach dem Aufstehen auf der Couch.

Na Ja

Unser Sohn hat da was aufgeschnappt.

Jeder Antwort stellt er nun ein „Na Ja“ voran.

  • Was hat Dir gefallen im Playmobilland?
    Na Ja, die Ritterburg
  • Möchtest du was Essen?
    Na Ja, ein Bällchen

Oder auch ganz ohne Antwort.

  • Möchtest du Klettern?
    Na Ja

Klingt irgendwie altklug und erwachsen

Hauptsache keiner stört

Er hat lange gesucht bis er ein ganzes Haus für sich zum Spielen hatte. Jetzt spielt er halt Hochzeit.

P.S. Die Einsamkeit hielt nur zwei Minuten

Blaue Mädchenaugen

Isabel schaut mich mit ihren blauen Augen an:

Weißt Du was für mich die wertvollsten Dinge sind?

Das bist Du, Mama und Joshua

Auch wenn sie während des Berlin Urlaubes nicht immer pflegeleicht ist, ist sie absolut glücklich und liebenswert.

© 2019: Die Gebeks 50° Nord | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress