Wahrheit oder warum Wikileaks wichtig ist

„Die Geheiminisverräter zeigen uns, wie die Verhältnisse wirklich sind. Manche sehen das ungern. Und manche finden diesen Mut sogar beängstigend. Lieber würden sie wieder in der Unwahrheit leben.“
www.carta.info

Die Wahrheit tut weh. Aber sie ist notwendig. Das ist wie die Frage nach der Pille in Matrix.

„Nimmst du die “Blaue Pille” passiert nichts alles bleibt wie es war. Du bist weiterhin betäubt und glaubst was Du glauben sollst. Nimmst Du jedoch die “Rote Pille” bleibst Du im Wunderland und ich führe Dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus. Bedenke alles was ich Dir anbieten kann ist die Wahrheit, nicht mehr und nicht weniger. Überlege gut und entscheide Dich!“
Morpheus in dem Film Matrix

Ich weiß nicht, ob ich persönlich die „Rote Pille“ genommen hätte. Dazu gehört viel Mut. Aber es wäre auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Deshalb brauchen wir Wikileaks. Es ist Teil unser Pressefreiheit und damit Teil unser Menschenrechte. Das Recht auf Wahrheit.

www.wikileaks.org

UPDATE 2016

Julian Assange hat viel durchmachen müssen. Das Projekt Wikileaks ist vom Grundsatz her immer noch wichtig und richtig, nur Assange macht vielleicht nicht alles richtig. In seiner persönlichen Situation ist das verständlich, aber Wikileaks muss mehr sein als eine Plattform, die von der persönlichen Lage eines einzelnen Menschen abhängig ist.

Kommentar von Sascha Lobo in der FAZ zum Thema Wikileaks
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/julian-assange-macht-wikileaks-zum-instrument-fuer-donald-trump-a-1112249.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019: Die Gebeks 50° Nord | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress