Architekt aus Schilda?

Was ist das? Und was soll das?

Der Absatz mit Treppe hat keinen sichtbaren Sinn. Er führt nirgendswo hin. Keine Tür, nicht einmal ein Versorgungsschacht oder Ähnliches. Kein Platz zum Spielen oder Chillen.

Die erste Vermutung war: Die Ecke ist von der lokalen Lackierer-Gewerkschaft als Arbeitsbeschaffungsmassnahme gesponsert. Denn durch die Ecke wird es recht eng bei Ein- und Ausfahrt.

Bei der Übergabe des Hauses klärte der Bauherr uns auf: Das ist ein Bauanker und sehr wichtig für die Statik des Hauses. Seitdem denke ich jedesmal beim vorbeifahren darüber nach: „Was passiert eigentlich, wenn jemand die Ecke mal mitnimmt. Fällt unser Haus dann wie ein Kartenhaus zusammen? Alles oder nur die Wohnungen auf dieser Seite? Und waren es gar nicht die Lackierer, sondern die Bauarbeiter-Gewerkschaft, die die Ecke eingebaut hat?“ Ich kann mir deren Gesichter schon vorstellen: „Die Auftragslage ist gut. Besonders die Nachfrage nach Instandsetzungen von Häusern ist überproportional gestiegen.“

Bleibt immer noch die Frage, warum diese sinnlose Plattform auch noch ein Treppe brauchte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.