Aufregung in Mörfelden-Walldorf

Zum Glück oder soll ich sagen leider haben wir Connys Winterreifen nicht beim Reifenhändler vom letzten Jahr eingelagert. Denn der Reifenhändler ist abgebrannt. Wenn er gut versichert ist, hätten wir neue bekommen für die alte Schlappen und um die Stahlfelgen wäre es auch nicht schade gewesen. So musste ich sie bei der letzten Tiefgaragenreinigung bis in den zweiten Stock schleppen. Zusammen mit meinen und der Dachbox.

Conny hat von dem Brand gestern gar nichts mitbekommen. Ich im Büro auch nicht. Anstelle von Radio lief bei mir Internet-Stream. So haben wir erst beim Skypen mit Cottbus von dem Großereignis in unserem Dorf erfahren. Sogar bei Brisant lief ein Beitrag im Fernsehen.

Conny hatte zwar die Feuerwehr gehört, aber nicht nachgeschaut. Und mit dem Einkaufen beim Rewe neben dem Brandherd war sie auch schon durch zu diesem Zeitpunkt. Also können wir nur per Internet nachschauen, was den los war

Brand in Mörfelden-Walldorf – Bericht Frankfurter Rundschau

Im Freitags-Anzeiger steht dann bestimmt mehr

Geschrieben aus Frankfurt, Hessen, Germany.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.