Beachparty fiel fast ins Wasser

Heute stand das AON Familienfest auf dem Programm. Der Nidda-Strand in Nied war exclusiv gemietet. Einer tollen Feier mit Connys Kollegen stand nichts im Wege. Fast nichts ausser dem Wetter. Denn als wir losfahren wollte, zeigte das Wetterradar ganz deutlich: Frankfurt war auf drei Seiten von Gewitterfronten umgeben. Das kann nicht gut gehen. Die vierte freie Seite war die Seite mit dem abziehenden Gewittern, da war der Regen schon weit weg gezogen.

Als ob Izzie das Wetter selber erkannt hätte, wollte sie uns vom Gehen abhalten. Fertig gepackt saß sie am Boden und hielt uns immer wieder Conny Hausschuh hin: „Hier, nimm den. Wir bleiben besser zuhause!“

Wir haben nicht drauf gehört. Zum Glück. Denn abgesehen von einem heftigen Schauer, den wir im Zelt unbeschadet überstanden, war das Event sehr gelungen. Essen lecker, nette Leute, kurzweiliger Nachmittag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.