Paypal-Kundenhilfe.de

Gefälschte Paypal-Mails gehen um. Das kann ist klar und leider nicht zu verhindern.

Aber dass diese Mails mit einer deutschen Internet-Adresse paypal-kundenhilfe.de arbeiten kann und die eingetragenen Besitzer der Domain sich nicht postwendend gerichtlich verantworten muss, kann ich nicht verstehen. Ich meine, welcher Privat-Mensch darf denn eine Domain Paypal-Kundenhilfe betreiben, wenn er nicht für Paypal arbeitet. Selbst wenn die Besitzerin unschuldig ist, muss diese für Verwirrung sorgende Domain geschlossen werden. Da ist Paypal und Denic gefordert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.