Nachtrag: Nettomarkt

Nach langer Bauzeit hat er dann doch geöffnet: Der Netto-Markt am Vitrolles-Ring. Anwohner, Naturschutz und gesunder Menschenverstand haben wie so oft nicht gesiegt. Wir haben einen weiteren Markt, genauso weit weg wie alle bisherigen mit dem gleichen Angebot wie alle bisherigen. Nur die Anwohner, die den Markt nicht wollten, haben es jetzt dichter.

Zwischendurch ruhte der Bau für lange Zeit. Die Befürchtung der Kritiker trat ein. Kaum stand das Fundament des neuen Marktes, war die Bestandsgarantie für die bestehenden Netto-Märkte keinen Pfifferling mehr wert. Die Gerüchte über die Schliessung des Netto-Marktes in Walldorf machten die RUnde. Die Stadt fühlte sich über den Tisch gezogen und schrie auf. Als ob das eine Überraschung egwesen wäre. Der neue Markt führt ja eh nur zu einem Verdrängungswettbewerb. Neuen Umsatz und neue Arbeitsplätze schafft man dadurch auf Dauer nicht.

Nun steht auch die Lärmschutzwand und der Markt wurde eröffnet. Statt grüne Wiese blickten wir am letzten Wochenende nur auf einen neuen Markt und einen recht leeren Parkplatz.Dort, wo früher ein Wegweiser für das Naturschutzprojekt Regionalpark stand, blick man nun auf einen Holzzaun. Den Wegweiser haben sie schon weg genommen, denn Regionalpark und Discounter passen nun wirklich nicht zusammen. Die Natur bleibt auf der Strecke.

Ich werde den Markt boykotieren, Conny konnte der Versuchung nicht widerstehen und schaute zumindest schon einmal rein.

Nettomarkt

Geschrieben aus .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.