Monat: August 2011

 

IKEA kennt jetzt Isabel

Willkommen im Scheinwerferlicht!
Ganze 5 Minuten brüllte Isabel die Cafeteria von IKEA zusammen. Alle schauen auf uns. Null komma nichts live auf die Bühne. Nur haben wir keine Vorstellung zu bieten, sondern nur eine schreiende Isabel. Sie hatte nach dem Stillen wohl noch Hunger. Wir hatten das Gefühl das jeder zu uns schaute, obwohl wir gemütlich auf der Couch am Fenster sassen. Hektische fünf Minuten, in denen ich versuchte schnellstmöglich das Fläschchen zu machen und Conny vergeblich versuchte unsere Tochter zu beruhigen.

Das schaffte erst das 120 ml Fläschchen. Endlich schaut keiner mehr her.

Nachtrag: 15ml und 3 Minuten später ist Isabel eingeschlafen. Ach der Lärm der anderen, den man jetzt wieder hört, kann so schön sein

Nachtrag zu „Kollektives Inkaufnahme des Risikos des Entzugs der Fahrerlaubnis“

Artikel zu „Tempo 80 auf der Autobahn“

Wie ich heute im Polizeibericht des Stadtspiegels Mörfelden-Walldorf lesen konnte, hat die Polizei tatsächlich Kontrollen gemacht. Am 4. und 12. August wurde kontrolliert.

Am 4. August waren 175 kmh in der 100er Zone und 133 kmh in der 80er Zone die Spitzenreiter. Am 12. August wurden 20 Autofahrer mit „erheblicher“ Überschreitung festgestellt. Diesmal waren es 175 kmh in der 80er Zone.

Ich glaube entweder haben die nur 15 Minuten gemessen oder sie müssen den Blitzer ganz offen hingestellt haben. Sonst hätten die ein Mehrfaches an Sündern ertappt…

 

 

Architekt aus Schilda?

Was ist das? Und was soll das?

Der Absatz mit Treppe hat keinen sichtbaren Sinn. Er führt nirgendswo hin. Keine Tür, nicht einmal ein Versorgungsschacht oder Ähnliches. Kein Platz zum Spielen oder Chillen.

Die erste Vermutung war: Die Ecke ist von der lokalen Lackierer-Gewerkschaft als Arbeitsbeschaffungsmassnahme gesponsert. Denn durch die Ecke wird es recht eng bei Ein- und Ausfahrt.

Bei der Übergabe des Hauses klärte der Bauherr uns auf: Das ist ein Bauanker und sehr wichtig für die Statik des Hauses. Seitdem denke ich jedesmal beim vorbeifahren darüber nach: „Was passiert eigentlich, wenn jemand die Ecke mal mitnimmt. Fällt unser Haus dann wie ein Kartenhaus zusammen? Alles oder nur die Wohnungen auf dieser Seite? Und waren es gar nicht die Lackierer, sondern die Bauarbeiter-Gewerkschaft, die die Ecke eingebaut hat?“ Ich kann mir deren Gesichter schon vorstellen: „Die Auftragslage ist gut. Besonders die Nachfrage nach Instandsetzungen von Häusern ist überproportional gestiegen.“

Bleibt immer noch die Frage, warum diese sinnlose Plattform auch noch ein Treppe brauchte?

IAA

Drei Buchstaben – Ein Schreckgespenst

Sie findet nur alle zwei Jahre statt. Genug Zeit den Schrecken im Kopf zu verdrängen.

Aber die Realität lässt sich nicht verdrängen. Dieses Jahr findet die Interantionale Automobil Ausstellung vom 15. bis 25. September in Frankfurt statt. Eigentlich nur auf dem Messegelände, aber während der IAA werden auch alle anliegenden Strassen und Autobahnen zur Automobil-Ausstellung. Überall stehend die Autos, nichts geht mehr.

Und diesmal muss ich zum ersten Mal auf dem Weg von Walldorf ins Büro die Autobahn an der Messe passieren. Da bin ich mal gespannt, wahrscheinlich steht der Verkehr schon am Frankfurter Kreuz. Das macht mir Angst.

Besonders früher habe ich die IAA gerne besucht. Macht immer wieder Spaß. Ich hatte auch eine ansehnliche PIN-Sammlung. Vielleicht sollte ich die raussuchen und beginnen, im Stau auf der Autobahn zu tauschen und sammeln?

 

Zu warm heute..

Nach dem Waldspaziergang schlürfen wir einen Latte Macciato im Schatten..

Isabel als Fitness-Coach

In den letzten Tagen hält Isabel uns fit. Das was man allgemein als Drei-Monats-Koliken versteht, die es laut Wikipedia so aber gar nicht gibt, hält uns in Trab. Fakt ist dass Isabel Probleme mit dem Magen hat und weint. Sie will herumgetragen werden, am liebsten über der Schulter oder im Fliegergriff. Genau jenen Fliegergriff, den sie die ganze Zeit nicht mochte. Es gab da eine Geschichte beim Stillcafé:

Schwester: „Jedes Kind mag den Fliegergriff“
Conny: „Unseres nicht“
Schwester: „Jedes. Darf ich mal probieren“
Conny: „Ja klar“
Isabel: „Bäääääääääähhhhhhhh“
Conny: „Sehen Sie, unser Kind nicht?“
Schwester: „Na gut, fast jedes Kind“

Immer in Bewegung bleiben heißt die neue Devise. Gegen Abend geht es los. Ruhepausen gönnt uns die Kleine dann nicht. Wehe wenn man sich hinsetzt. Dann wird sofort geschrien. Nur laufen ist okay.

Sie macht genau das, was man von einem Fitnesscoach erwartet. Mit ihrem Weinen versetzt sie uns in Bewegung, mit einem Lächeln belohnt sie uns für die Anstrengung. Zuckerbrot und Peitsche. Motivation und Anschiss. Unsere Fitness steigt, nicht nur in den Beinen, sondern auch in den Armen. Denn 4,5 kg sind auf Dauer doch recht schwer.

P.S. Wir haben einen Weg gefunden, den Coach zu hintergehen. Auf dem Gymnastikball sitzen und wippen ersetzt das Laufen. Wie hat Conny gerade in einer Babyzeitung gelesen. „Nach drei Monaten wussten wir warum es heißt: Wir werden das Kind schon schaukeln!“

 

 

Wut im Bauch..

Augen auf bei der Fotografen-Auswahl.

Eigenlich klang alles gut. Ein doppeltes Foto-Shooting – Einmal mit Schwangerschaftsbauch, einmal mit  Baby – für zusammen 300 €. Mindestens dreissig Bilder sollten uns zur Wahl gestellt werden. Mit im Preis enthalten sind bereits acht Abzüge. Der Fotoladen, das Fotostudio Schüßler im Norwestzentrum Frankfurt, hat immer sehr gute Bilder im Schaufenster. Also klang das nach einer guten Wahl.

Um es kurz zu machen: Das Fotoshooting und das Ergebnis waren in Ordnung. Die Bilder gefallen uns. Trotzdem überwiegt leider die Wut und Ärger die Freude.

Die ernüchternde  Erkenntnis kam im Nachhinein: Das Foto in digitaler Form kostet in Normalauflösung 13 Euro. Und Normalauflösung versteht ein professionelles Fotostudio 841×600 Pixel. Ich nicht. Für mich ist das absoluter Unfug. Damit kann man ja gar nichts machen. Vielleicht ein Passbild?? Eine Bildertasse?  Grillschürze? Selbst unser digitaler Bilderrahmen will da mehr Pixel haben. Die richtige, professionelle  Auflösung ist für 35 Euro pro Bild zu haben. Und das ist unverschämt.

Wir wollten vom ersten Shooting 10 Bilder haben. Das macht die 150 Euro für das Shooting plus 130 Euro für die Bilder in Kinderkram-Auflösung: ins Summe 280 für eine Stunde und 10 Bilder. In hoher Auflösung müssten wir pro Shooting 500 Euro zahlen. Bei zwei Shooting 1000,–.

So schön die Bilder sind, aber das ist Halsabschneiderei…. Das Bauchshooting können wir nicht mehr vernünftig nachholen, aber mit unserer Kleinen werden wir uns einen anderen Fotografen suchen. Hoffentlich kommen möglichst Leser kommen zu der gleichen Entscheidung und meiden in Zukunft Läden wie diese!!!!!

Folgende Bilder konnten wir auswählen:
Bilder Präsentation (11-054) vom Schwangerschaftsbauch-Shooting

Link zum www.fotostudioschuessler.de

Informationsmaterial

Welche Auflösung ist für welche Produkte am besten?
(http://support.snapfish.de/app/answers/detail/a_id/1410/~/aufl%E3%B6sung-der-fotos)
Wenn Sie Abzüge und Geschenke von digitalen Fotos anfertigen lassen, denken Sie daran, dass für hochwertige Fotoabzüge qualitativ hochwertige Bilder benötigt werden. Bei der Bestellung eines Abzugs oder eines Fotogeschenks teilen wir Ihnen mit, ob die Auflösung Ihres Fotos für das gewünschte Produkt ausreicht. Neben dem Foto sehen Sie ein gelbes Dreieck. Das Dreieck dient als Warnung, dass die Qualität des Abzugs bei dieser Größe möglicherweise nicht gut ist. Um einen qualitativ schlechten Abzug zu vermeiden, wird empfohlen, keine Abzugsgröße zu bestellen, für die ein gelbes Dreieck angezeigt wird.

Ermitteln Sie anhand dieser Tabelle die für hochwertige Bilder auf den von Ihnen bestellten Produkten erforderliche Mindestbildgröße:

ImageImage

Produkt Mindestens erforderliche Bildauflösung
Fotos
Image
9×13 cm ca. 1000×1500 Pixel
Image
10×15 cm ca. 1000×1500 Pixel
Image
11×17 cm ca. 1400×2100 Pixel
Image
13×18 cm ca. 1400×2100 Pixel
Image
20×30 cm ca. 1800×1200 Pixel
Image
Fotoposter
Image
20×60 cm 1040×3120 Pixel
Image
30×30 cm 1560×1560 Pixel
Image
30×45 cm 2560×1920 Pixel
Image
30×90 cm 1560×4680 Pixel
Image
40×40 cm 2080×2080 Pixel
Image
Image
40×50 cm 2080×2600 Pixel
Image
40×60 cm 2816×2112 Pixel
Image
40×120 cm 1240×3720 Pixel
Image
50×50 cm 2550×2550 Pixel
Image
50×60 cm 2550×3060 Pixel
Image
50×70 cm 2300×3220 Pixel
Image
50×75 cm 3072×2304 Pixel
Image
50×150 cm 1300×3900 Pixel
Image
60×60 cm 2760×2760 Pixel
Image
60×90 cm 2460×3690 Pixel
Image
70×70 cm 2870×2870 Pixel
Image
70×100 cm 2240×3200 Pixel
Image
80×80 cm 2880×2880 Pixel
Image
80×120 cm 2480×3720 Pixel
90×90 cm 2790×2790 Pixel
Image
100×100 cm 3200×3200 Pixel
Image
100×150 cm 2700×4050 Pixel
Geschenke
Image
Foto-Grillschürze 600×800 Pixel
Image
Foto-Bierkrug 600×800 Pixel
Image
Tiertassen 898×1678 Pixel
Image
Plüschhase 600×800 Pixel
Image
Umhängetaschen 1417×2126 Pixel
Image
Weihnachts-Elch 600×800 Pixel
Image
Foto-Zaubertasse 600×800 Pixel
Image
Foto-Zaubertasse mit Panoramabild 632×1501 Pixel
Image
Foto-MousePad 600×800 Pixel
Image
Fototasse 600×800 Pixel
Image
Foto-Kissen 600×800 Pixel
Image
Postkarten 600×800 Pixel
Image
Foto-Puzzle 20×30 cm 720×1080 Pixel
Image
Foto-Puzzle 30×45 cm 1080×1620 Pixel
Image
Foto-Teddy 600×800 Pixel
Image
Foto-Basecap 600×800 Pixel
Image
Foto-T-Shirt 915×1240 Pixel
Image
Foto-Memo-Spiel 460×600 Pixel
Image
Bilderbox 898×1347 Pixel
Image
Kuscheltier-Schlüsselanhänger 200×300 Pixel
Image
Spielkarten 490×810 Pixel
Image
Fotoaufkleber 299×449 Pixel
Image
Kinder-T-Shirt 944×1417 Pixel
Image
Panorama-Fototasse 630×1496 Pixel
Image
Schultertasche 1496×1496 Pixel
Image
Glas-Memohalter 333×333 Pixel
Image
Stifthalter aus Glas 279×320 Pixel
Image
Schneekugel 177×190 Pixel
Image
Trinkflasche 630×1496 Pixel
Image
Notizbuch A4 2480×3508 Pixel
Image
Notizbuch A5 1754×2480 Pixel
Image
Leinwanddruck 20×30 1024×1417 Pixel
Image
Leinwanddruck 30×40 1134×1449 Pixel
Image
Leinwanddruck 40×60 1449×2079 Pixel
Image
Leinwanddruck 60×60 1819×1819 Pixel
Image
Leinwanddruck 60×80 1819×2370 Pixel
Image
Gerahmtes Fotoposter, 20×30 1200×1800 Pixel
Image
Gerahmtes Fotoposter, 30×45 1800×2700 Pixel
Image
Gerahmtes Fotoposter, 40×60 2400×3600 Pixel
Image
Gerahmtes Fotoposter, 50×75 3000×4500 Pixel
Poster hinter Acrylglas, 10×15 553×376 Pixels
Poster hinter Acrylglas, 20×30 1102×749 Pixels
Poster hinter Acrylglas, 30×45 1641×1115 Pixel
Poster hinter Acrylglas, 40×60 2179×1481 Pixel
Poster hinter Acrylglas, 50×75 2721×1849 Pixel
Image
Grußkarten
Image
10×15 cm Grußkarten 496×700 Pixel
Image
12×17 cm Grußkarten 1471×2067 Pixel
Image
Fotobücher
Image
Klassik-Fotobuch 1233×1639 – 1024×1280 (+/- 1 Pixel)
Image
Softcover-Fotobuch 1233×1639 – 1024×1280 (+/- 1 Pixel)
Image
Kalender
Image
Kalender 1130×1508 Pixel

 

Blackberry goes WordPress

Jetzt kann ich mobil den Blog mit Leben füllen.

 

Was für ein Gestank

Ein Nachtrag zu Facebook

Gestern saßen Isabel und ich im Café am Dalles in Mörfelden und genossen den Tag.

Foto und Kommentar bei Facebook

Dort steht allerdings nicht wie es weiterging. Als Conny beim Arzt fertig war, kam sie dazu. Isabel bekam Hunger, wurde gestillt und bekam die Windel gewechselt. Frisch lag sie wieder im Wagen, die volle Windel in einer Tüte neben mir. Plötzlich wehte ein fahler Wind um meine Nase. Um nicht zu sagen es stinkte erbärmlich. Ich schnupperte in den Wagen, ich hob die Windel an und roch. Nichts. Verwundert roch ich nochmal.

Kommentar von Conny: „Das ist nicht Deine Tochter. Dreh Dich mal um.“

Ich schaute über die Schulter und da stand der Übeltäter 10m hinter mir: Ein Müllwagen hielt an der Ampel und verbreitete den Duft.

Entschuldigung Isabel, dass ich Dich im Verdacht hatte…

Auf Nichts ist Verlass

Am Freitag hatten wir ein Informationsschreiben im Briefkasten.

Im Rahmen der Bauarbeiten vor unserer Tür wird die Strasse geteert. In zwei Schritten, von Montag 15. August bis Freitag 19. August. Zuerst der obere Teil der Strasse bis zur Mitte, dann unserer Teil. Prima, denkt man sich, dann muss ich am Dienstag mir draussen einen Parkplatz suchen. Sollte ja noch reichen, wenn ich Dienstag früh Platz mache.

Und ausserdem, wer hat denn schon mal gesehen dass Bauarbeiter Zeitpläne einhalten. Nun, tun sie auch nicht. Zuerst einmal wurde am Freitag und Samstag bereits der alte Asphalt entfernt. Für einige Nachbarn ist die Hürde zum Parkplatz da schon zu hoch gewesen. Dann wurden alle Gullys vorbereitet, was dazu führte, dass man Slalom durch die Strasse fahren musste. Mein kleiner Wagen erlledigt das prima, aber man großes Schiff hat da seine Probleme.

Heute früh began dann das Teeren (nein, kein Federn). Heute mittag sind sie bereits vor unserer Haustür bei 75% der Strecke angekommen. Zum Glück war ich zuhause und habe meinen Wagen schnell rausgefahren, sonst hätte ich morgen Probleme. Ist den auf gar nichts mehr Verlass heutzutage?

Nun, Zeit und Gelegenheit meiner Männerrolle gerecht zu werden. Während Frau und Kind beim Stillen eingeschlafen sind (heisst es deswegen Stillen?) gehe ich runter und schaue der Maschine zu. In Schrittgeschwindgkeit rollen die Ketten über die Strasse und sie verarbeitet den Teer zu einer Oberfläche. Ganz nebenbei schiebt sie auch den LKW mit dem Material über eine Walze vorwärts.

 

 

 

 

© 2019: Die Gebeks 50° Nord | KABBO Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress